Erstes Schulwiki zeigt wie wir vor Facebook das Internet als Pioniere ab 2000 in der Schule nutzten.

Kunsthaus Besuch2006

Markus Müller

Info Kostenloser Eintritt und Führungen für Schulklassen im Jahr 2006. Kunsthaus Glarus: 055 640 25 35 Christa Wiedenmeier Lehrerin und Kunstvermittlerin: 055 643 45 48 MAIL christaw (AT) gmx.ch

Da hatten Serena, Marion, Vanessa, Derya und Adrian über dieses Bild etwas erzählt. Wir durften das Bild selber aussuchen...und wir haben das genommen, weil das uns sehr interessant vor kam... Auf diesem Bild sahen wir: einen Wasserfall, einen kleinen See, und auf der rechten Seite des Bildes, hatten wir auch noch einen Wasserfall gesehen...

Dort auf diesem Bild, hatte uns die Führerin etwas über dieses Kunstwerk erzahält. Wir alle haben zuerst gedacht, dass es Marmor sei...Aber sobald wir näher kamen, hatten wir festgestellt, dass es etwas wie Karton war. Es war eine Marmorimitation...Und uns allen, hatte es sehr gut gefallen.

Dort in der anderen Halle, hatte es noch andere Kunstwerke... Und wir waren in der anderen Halle, weil es dort noch andere Kunstwerke hatte... Die zweite Gruppe, war in dieser Halle, um sich ein Kunstwerk auszusuchen, um es vorzustellen...

Die Balken wirkten wie Sonnenstrahlen. Und wir haben gedacht, es sei massives Holz... Aber es war Sperrholz... Dem sagt man eine Installation. Und wir hatten den Eindruck, dass es gleich auf uns fallen würde, weil es so schwer aussah.

Die Knochen sahen aus wie echt, aber sie waren aus Kunststoff... Aber sie haben den Eindruck gemacht, als ob sie echt waren... Wir durften sie nicht einmal anfassen...

Auf diesem Bild sieht man den sogenannten "Marmortisch"...Von der Ferne, sah es wie echt aus. Und diese Füsse waren erstaunlich... Wie sie aus "Seili" gemacht waren... Es sah wirklich voll cool aus...

Das war das Bild, das eine Gruppe vorgestellt hatte...

Da waren wir in einem anderen Raum... Da hatte es so wie Bilderrahmen, und die sahen wie echt aus...Aber sie waren aus Sperrholz.

Also bei diesem Bild, waren wir in einem Rahmen... Dort bekamen wir so weisse Handschuhe, und mussten sie anziehen. Dann hatte uns Christa Wiedenmeier mit der Kamera aufgenommen, als wir zu klassischer Musik so umher tanzten...

Das war die andere Gruppe... Die hatten das Kunstwerk vorgestellt, das wie Sonnenstrahlen aussah...

Das war am Anfang vor unserer Vorstellung... Und alle konnten sich nicht zusammenreissen, weil das Ganze so lustig war...

Da hatten wir was ausprobiert, aber das hatte nicht so gut geklappt... Dann hatten wir uns trotzdem für etwas anderes entschieden... Und das war auch lustiger...

Da hatte ein Künstler immer Essensreste gesammelt, und kam auf die Idee, das man aus diesen Essensresten ein Bild machen könnte...das sind die sogenannten Fallenbilder von Daniel Spoerri.



Kommentar Diese Reportage über Markus Müller ist ganz wundervoll!Ich habe ganz kleine Korrekturen angebracht: Die Objekte scheinen massiv, sind aber aus Sperrholz und bemalt = Täuschung. Ich bitte dich, der Schülerin für die Reportage ein Kompliment zu machen und der ganzen Gruppe auszurichten, dass ich weiss, dass Gegenwartskunst oft etwas ungewohnt ist, und dass es mich sehr gefreut hat, wie alle spontan mitgeschaut, mitgedacht und performt haben. Christa Wiedenmeier MAIL christaw (AT) gmx.ch


OrdnerKlasseStreiffEintritt2004

OrdnerExkursionen

OrdnerZeichnen?

 
© A. Streiff, Oberstufenlehrer. Alle können eigenverantwortlich mitmachen, habt etwas Mut! last change: 7. Mai 2007