Erstes Schulwiki zeigt wie wir vor Facebook das Internet als Pioniere ab 2000 in der Schule nutzten.

Vorsicht Namen

Am besten man holt sich die Einwilligung der Erziehungsberechtigten, dass Name / Vorname ohne Adresse im Internet verwendet werden darf.

Angaben zu Schülern: Es kann schon Probleme geben, wenn auf Klassenseiten die Namen und Vornamen der Schüler sowie der Wohnort (ohne Adresse) angegeben wird: Mit den neuen Medien (z.B. Twix-Tel) ist es ohne grossen Aufwand möglich, die Adressen von Schülern herauszufinden. Problem wird dann verschärft, wenn z.B. Eltern ihre Daten bei Einwohnerkontrolle oder Strassenverkehrsamt sperren liessen; sind die Daten in Telefonbuch oder Twixtel nicht auch gesperrt, kann mit den Informationen der Schulwebsite problemlos die Adresse der Eltern herausgefunden werden, so dass die Datensperre nichts mehr nützt (führt z.B. zu Problemen bei Opfern häuslicher Gewalt, die sich an einem andern Ort in der Schweiz eine neue Existenz aufbauen wollen.

Ohne Einwilligung sollen keine personenbezogenen Angaben zu Schülern gemacht werden, und wenn, dann nur mit Vorname und erster Buchstabe des Familiennamens. Werden Klassenfotos publiziert, soll dies ohne identifizierende Namensnennung (nicht: hintere Reihe, von links nach rechts) geschehen (Achtung: keine verratenden Fotodateinamen oder E-Mail-Adressen auf der Website, welche die Anonymisierung wieder durchkreuzen). Verweigerung der Einwilligung ist auf jeden Fall zu respektieren (Recht am eigenen Bild).

Wenn die Erziehungsberechtigten keine Einwilligung geben, dann können die Schüler Internet-Namen verwenden. Statt des Familiennamens nur einen Teil oder die ersten Buchstaben. So könnte aus HubertMaier? ein "HubsiMai?" werden oder aus einer CorneliaBachhuber? eine "ConniBa?".

Besser ist natürlich eine Internet-Kompetenz, die mit den Risken umgehen und die Chancen einer Internet-Identität nutzen kann. Aber man muss ja nicht alles auf einmal erreichen.

 
© A. Streiff, Oberstufenlehrer. Alle können eigenverantwortlich mitmachen, habt etwas Mut! last change: 15. Januar 2005